Greenpeace veröffentlicht 18ten Guide to Greener Electronics

Greenpeace veröffentlicht 18ten Guide to Greener Electronics.

Greenpeace hat die 18te Auflage ihres Guide to Greener Electronics veröffentlicht, der die großen Elektronikhersteller nach Umweltschutz und Nachhaltigkeit bewertet. Große Verbesserungen sind leider nicht festzustellen.

Greenpeace veröffentlicht 18ten Guide to Greener Electronics

Neu in dieser Auflage des Guides und gleich auf Platz 1 ist der indische IT-Dienstleister Wipro. 7,1 von 10 Punkten erhielt der Konzern in der Greenpeace-Bewertung, vor allem durch seine Bemühungen zur Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen, dem Angebot energieeffizienter Produkte und umfangreicher Recycling-Bemühungen.

 

Damit verdrängt Wipro den ehemals Erstplatzierten HP, die dieses Mal aufgrund der geänderten Bewertungskriterien mit 5,7 Punkten nur noch auf Platz 2 sind. Die neuen Kriterien setzen den Fokus verstärkt auf Energieeffizienz, Verwendung erneuerbarer Energien sowie Recycling und grüne Produkte. Aber auch die Transparenz der Firmen hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit vor allem bei der Herstellung ihrer Produkte spielt eine wesentliche Rolle.

 

Die größte Verbesserung konnte Greenpeace bei Acer feststellen. Vor allem die bessere Kontrolle der Zulieferketten brachte Acer von 2,9 auf 5,1 Punkte und damit auf Platz 4. Sowohl Dell, als auch Apple haben Punkte und Plätze verloren. Dell fehlt es an “grünen” Produkten, Apple an Transparenz. Die Schlusslichter der 16 bewerteten Firmen sind Toshiba und RIM. Schon in früheren Guides war der Blackberry-Hersteller auf dem letzten Platz des Rankings.

This entry was posted in fair it, hardware, recylcle, strom sparen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply